Willkommen bei der SCI - Jugend

Die Jugend ist das wichtigste Gut eines Vereins. Wenn sich die Jugendlichen in einem Verein nicht wohl fühlen, dann ist auch die Zukunft des Vereines ungewiss.

In den ersten Jahrzehnten war die Förderung der Tischtennis-Jugend die größte Aufgabe des Jugendleiters. Dies wurde von den vielen ehrenamtlichen Jugendleitern mit Bravour gemeistert.

Seit der Gründung des Sportclub Ibersheim vor über 60 Jahren waren folgende Jugendleiter aktiv:

Walter Schmitt, Alfred Trummer, Ernst Sauer sen., Horst Schmidt, Fritz Sauer, Günther Schmidt, Georg Dehn, Manfred Schönmehl, Gerhard Frädert, Willi Bauer, Richard Brehm, Lothar Kienel, Sandra Sobottka, Horst Kröning, Petra Faß, Esther Kostusiak, Thomas Köhler, Elke Pietzko und aktuell Kerstin Sauer zusammen mit Manuela Haas.

Besonders hervorzuheben ist Willi Bauer, der bis 1992 insgesamt 17 Jahre dieses Amt in unserem Verein ausübte, und somit sehr viel für den Aufbau der Jugend getan hat.

An der Generalversammlung am 21.03.1992 kam man dann zu dem Entschluss, dass die Jugend nicht nur in sportlicher Hinsicht gefördert werden muss. Man wollte nicht nur sportliche Aktivitäten den Kindern anbieten, sondern auch andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.  

An dieser Generalversammlung übernahm Horst Kröning das Amt des Jugendleiters, von Willi Bauer. Er versuchte mit Hilfe seiner Familie mit der Jugend einiges zu unternehmen. Nach dem ersten Kennenlerntreff am 25.4.1992 standen auf dem Jahresprogramm z. B. verschiedene Bastelnachmittage, ein Baumhaus wurde am Bolzplatz gebaut, pro Jahr wurde ein Tagesausflug in den Holidaypark oder ins Phantasialand unternommen.

Höhepunkte waren auch die Wochenendausflüge 1993 nach Lautersheim und 1994 nach Sobernheim. Mit etlichen Helfern verbrachten wir lustige Wochenenden mit der Jugend. Was bei der Jugend besonders gut ankam war die Fastnacht, es wurden viele neue Talente entdeckt und eigene Ideen der Jugend umgesetzt. Die Familie Kröning denkt sehr gerne an diese Zeit zurück und hofft, dass dies der Jugend ebenso geht. 

1998 übernahm Petra Faß das Amt der Jugendleiterin. Dieses übte sie drei Jahre aus. Horst Kröning hatte, gemeinsam mit seiner Familie, eine sehr gute Jugendarbeit aufgebaut und durchgeführt. Gleich zu Beginn ihrer  Tätigkeit  stand sie deshalb sehr engagierten und neugierigen Kindern gegenüber, welche den Wunsch hatten, die ihnen bereits angebotenen Aktivitäten weiterzuführen. Deshalb hatte sie auch unverzüglich nach ihrer  Wahl eine Jugendversammlung einberufen, in welcher die Kinder ihre Wünsche und Ideen äußern und mitbestimmen konnten. Durch diese Planung und Festsetzung der Jugendaktivitäten entstand über das Jahr verteilt immer ein volles Programm, wie z.B.:  Kinderfastnacht, Muttertagsbasteln, Ausflüge, Wanderungen, Radfahren, Picknick, Kinderbelustigungen, Darbietungen von Kerbetänzen, Bastelnachmittage, Nikolausfeiern und vieles mehr.

Ihre Nachfolge trat im Jahr 2001 Esther Kostusiak an. Sie führte das Amt mit Unterstützung von Jutta Sauer-Wessel aus. Seit dem Jahr 2002 war unser Ju-Jutsu Übungs- und Abteilungsleiter Thomas Köhler auch als  Jugendleiter tätig. Er wurde von einem funktionierendem Team unterstützt: Petra Faß war immer noch im Hintergrund für jede Menge Organisationsarbeit tätig. Von 2006 bis 2014 wurde die Jugend von Elke Pietzko organisiert. Bei verschiedenen Veranstaltungen wie Kinderfastnacht, Nikolausfeier, Sportwochenende, Bastelstunden, Kochnachmittage, Tanzgruppen, etc. wurde Sie tatkräftig von Andrea Schubbert unterstützt. Seit 2014 haben Kerstin Sauer und Manuela Haas die Jugendleitung übernommen.

Tag der Jugend

Tag der Jugend

 

am Lagerfeuer :-)